5. April 2013

Fail: Die misslungene selfmade Saitenvurst / Tofu-Wiener


Kennt ihr die Tofu-Wiener von Taifun? Ich find die schmecken uuuuuuuuuuuuuuuuuuuuunglaublich gut ♥. Und ich wollt sie selber machen. ABER, es hat nicht geklappt :(
Ich hab sie nach der Zutatenliste nachgekocht, vielleicht lag es irgendwie an der "gar"-Methode (hab sie im Topf dampfgegart, so wie man es eben mit Seitanwürstchen macht. Vielleicht die falsche Art. Die Rohmasse hat ja ganz gut geschmeckt, aber nachdem die Wurst 1 Stunde im Topf war - einfach nur widerlich & bääääh. Im Topf ebenfalls: super Konsistenz, nach dem Abkühlen sehr sehr labbelig und sie ist - ich hatte das Gefühl, allein der Anblick reicht schon aus - auseinander gebrochen.
Boah, wie ich es hasse, wenn ich was koche / backe, und es dann nicht schmeckt und ich die Zutaten umsonst verschwendet habe. Beim besten Willen: ich kann das NICHT essen! :(
Ich hab mich schon bei der Zubereitung darüber gewundert, warum die Wurstmasse nicht so schön dunkel ist wie beim Originalprodukt. Schade, schade. Das Original ist leider soooo teuer. *schnief*

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...